der mit dem Rad

Zipfeltour

Die deutsche Zipfeltour ist bekannt. Eine europäische Zipfeltour eine unbekannte Herausforderung.

Die Voraussetzung bei der Planung ist: Erreichbar ohne Fähre oder Flugzeug. Damit fiel lange das Nordkap aus, da für die letzten tausend Meter eine Fährverbindung notwendig war. Als Alternative kann heute der Nordkapptunnel mit 9% Steigung und 6875 m Länge befahren werden. Lyst auf Sylt dagegen ist über den Hindenburgdamm zu erreichen.

Zipfeltour Deutschland ca. 3.000 km

Lyst auf Sylt - Görlitz an der Oder - Oberstdorf - Selfkant

Zipfeltour Europa ca. 17.000 km

Nordkap - Workuta - Punta de Tarifa - Caba de Roca

Zipfeltour Deutschland

Die Landesgrenzen von Deutschland bilden im Süden die Länder Österreich und Schweiz, im Westen Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande, im Norden Dänemark und im Osten Polen und die Tschechoslowakei. Daraus ergeben sich die vier Eckpunkte.

Punkt

Ort

.

Nautic

.

Nord

List / Sylt

Ellenbogen

53° 01' N

08° 26' O

Süd

Oberstdorf

Haldenwanger Eck

47° 16' N

10° 11' O

West

Selfkant

Isenbruch

51° 01' N

05° 55' O

Ost

Görlitz

Zentendorf

51° 16' N

15° 22' O

Zipfeltour Europa

Die europäische Route ist nicht eindeutig festzulegen, da das Gebiet um Workuta nur zwei Monate im Jahr eisfrei und mit dem Rad kaum zu erreichen ist.

Der östlichste Punkt ist zwar klar bestimmt aber nicht den Vorgaben entsprechend zu erreichen.

Tjumen befindet sich annähernd auf dem gleichen Längengrad wie Workuta, liegt jedoch hinter dem Ural in Sibirien und daher nicht in Europa.

Jekaterinburg befindet sich 40 km vor dem Ural und ist somit geografisch die östlichste (erreichbare) Stadt Europas.

Das Nordkap befindet sich auf einer Insel und ist mit dem Fahrrad, nach Durchfahrt des 6875 m langen, mit 9% Steigung versehenen Nordkapptunnel, zu erreichen. Als der nördlichste Punkt am Festland gilt daher Kinnarodden in Norwegen.

Die europäischen Grenzen bilden im Süden das Mittelmeer bis zur Straße von Gibraltar, im Westen der Atlantik (wobei die Grenze zu Nordamerika zwischen Island und Grönland gezogen wird), im Norden das Europäische Nordmeer und im Südosten das Kaspische und Schwarze Meer, sowie der Bosporus.

Es gibt keine allgemein anerkannte und unumstrittene Definition der Grenze zwischen Europa und Asien. Als „Grenze“ wird das Uralgebirge, der Uralfluss, das Kaspische Meer, das Schwarze Meer, der Bosporus, das Marmarameer und die Dardanellen angesehen. Umstritten ist insbesondere der Bereich zwischen Kaspischem Meer und Schwarzem Meer. Die Diskussion geht darum, ob der Hauptkamm des Kaukasus oder die Manytschniederung als Grenze dient. Nicht eindeutig ist auch die Abgrenzung in der Ägäis.

Punkt

Ort

.

Nautic

.

Nord

Norwegen

Nordkap

71° 10' N

25° 46' O

Nord

Norwegen

Kinnarodden

71° 08' N

27° 39' O

Süd

Spanien

Punta de Tarifa

36° 00' N

05° 36' W

West

Portugal

Caba da Roca

38° 46' N

09° 29' W

Ost

Russland

Workuta

67° 30' N

64° 02' O

Ost

Russland

Jekaterinburg

56° 50' N

60° 35' O

Nordkapptunnel

2007 hat ->Philipp Tiefenbacher die Nord- Südroute abgespult und eine umfangreiche, lesenswerte Dokumentation erstellt.

Dabei hat er für mich eine wichtige Information zum Nordkapptunnel hinterlassen. Da in den letzten 10 Jahren kein neuer Tunnel gebaut wurde, müssen diese Informationen, zur Durchfahrt, immer noch Gültigkeit haben.

Zitat: "Gegen 23:30 Uhr verabschiedete ich mich, schwang mich auf mein Fahrrad und fuhr alleine los Richtung Tunnel. Ich hoffte, gegen Mitternacht, wenn also alle Busse am Nordkap stehen, möglichst einsam durch den Tunnel schlüpfen zu können. Der Plan ging auf.

Mit ein wenig Planung lässt sich der Tunnel nachts durchfahren, mich überholten gestern auf den ganzen gut sechs Kilometern zwei Autos und ein Bus. Soviel zum “vielen Verkehr”.
Auch die Steigung, bzw. das Gefälle, beträgt fast überall 7-8 %, was ein deutlicher Unterschied zu den meist genannten 10 % darstellt.
Die Röhre ist ausreichend beleuchtet und das Ventilatorengeräusch ist laut, aber nicht ohrenbetäubend. Zudem hängen diese Geräte zum Luftaustausch nicht die ganze Strecke über an der Decke, sondern nur alle paar hundert Meter.

Die unangenehmste Vorstellung war für mich die, dass ich bei der langsamen Auffahrt von einem überholenden Bus oder LKW nicht rechtzeitig gesehen werde. Aber warum schreibt niemand, dass es auf beiden Seiten einen Gehweg gibt, der zwar für die schnelle Abfahrt mit dem Fahrrad zu schmal, für das gemütliche nach oben Kurbeln aber ausreichend breit ist? Man kann dort unabhängig vom restlichen Verkehr ganz gemütlich sein eigenes Tempo bis zum Tunnelende fahren.
Ich habe auch die Empfehlung gelesen, man sollte wegen des tropfenden Wassers die Regenjacke anlegen. Möglicherweise ist dies von Tag zu Tag verschieden, aber auf meiner linken Fronttasche war nach der Durchfahrt ein einziger Tropfen zu sehen, auf der rechten gar keiner."

Der Oiginalbericht ist unter http://www.mit-dem-fahrrad-ans-nordkap.de/2007/08/02/zurueck-auf-dem-festland-69-km-4106-km/  dokumentiert.

Links

Hintergrundinfos zum Zipfelbund

Zipfelbund bei Wikipedia