der mit dem Rad
German Dutch English French Portuguese Espaniol Italian

Rheinradweg

Der Rhein Radweg auch als EuroVelo15 bezeichnet. Bisher habe ich es nicht geschafft ihn komplett abzufahren. Meine Kentnisse belaufen sich auf das Teilstücke von der Schweiz bis zur Mündung an der Hafenmole in Hoek van Holland und die haben es teilweise in sich.

Karte Rheinradweg

Rheinquelle

Wo entspringt der Rhein eigentlich wirklich?

Als Quelle wird der Tomasee für den Vorderrhein benannt. Könnt es nicht auch das Hochtal des Rheinwalds unter dem Rheinwaldhorn sein? Diese Frage ist für die Route nicht von Bedeutung, da beide Quellen mit dem normalen Rad nicht zu erreichen sind. Die Radreisenden haben sich auf Andermatt als optimalen Startpunkt geeinigt. Ich propagiere den Ort Tamis. In Tamis verbinden sich der Vorderrhein mit dem Hinterrhein und jetzt erhält der Fluss seinen Namen, Rhein.

Für die Schweiz sind jedenfalls stramme Waden erforderlich. Die Steigungen ziehen sich in ungeahnte Länge bei nicht immer bekannten Prozenten.

Entschädigt werden die Qualen, insbesondere in der Rheinschlucht, für ein unvergleichliches Panorama.

Basel

Von Basel nach Straßburg quer durch das Elsass und teilweise am  Rheinseitenkanal und dem Canal de Huningue entlang. Vom Rhein sieht man nicht viel. In Niffer muß man genau aufpassen, dass man durch die Kanalquerungen nicht in die falsche Richtung abbiegt und in Mühlhausen landet. Bei Straßburg kann über die Rheinbrücke (Brücke der zwei Gärten) nach Kehl gewechselt und auf der rechten Rheinseite die Fahrt fortgesetzen werden. Dennoch ist weiterhin die Nutzung der französischen Seite zu empfehlen. Ausser man ist ein Fan von Kieswegen.

An der Mündung der Alten Lauter bzw. Judengasse steht man auf deutscher Seite plötzlich im Wasser. Auf französischer Seite gibt es eine Brücke. Ich empfehle die linke Seite auch weiterhin bis Mainz zu verwenden. Hier sieht man deutlich das deutsche Länderdenken. Während Rheinland Pfalz sich so gut wie gar nicht um sein Radwegenetz kümmert ist es in Baden Würtemberg halbwegs gepflegt. Leider sind in BW die meisten Flußmündungen und daher Umleitungen erforderlich.

Weil - Dreiländerbrücke

Bingen - Koblenz

Ab Bingen wird es heftig. Links die B9 und rechts die B42. Dazu noch die Eisenbahn und heftiger Verkehr in alle Richtungen.  Nehmt auf diesem Teilstück lieber die Bahn, ist entspannter zu fahren. Ein Wort noch zu Koblenz. In der Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein kann auch das Fahrrad mitgenommen werden. Nur was will man oben auf dem Berg mit seinem Rad, wenn die Abfahrt ein serpentinen gespickter Horror ist?

Koblenz - Ehrenbreitstein

Koblenz - Köln

Die EuroVelo 15 bleibt zwischen Koblenz und Königswinter eine Herausforderung. Nicht nur das weiterhin die B9, B42 und die Bahn einen ständig begleiten ist in 2016 rechtsrheinisch der Radweg mit Baustellen und Umleitungen durch die Weinberge gespickt. Wer grosse Sädte liebt kann durch Bonn fahren. Wer kleine Fähren mit unregelmässigen Betrieb mag sollte in Königswinter den Rhein queren und zur Siegfähre fahren. Wegen der Fahrzeiten sollte dieser Schritt gut durchdacht sein. In Köln haben es die Stadtväter nicht so mit den Radfahrern und da kann die Nutzung einer Rheinbrücke auch mal zum Kraftakt werden.

Köln - Südbrücke

Köln - Wesel

Ab Köln wird es ruhiger und entspannter. Wenn man die Ballungsgebiete zwischen Düsseldorf bis Wesel aussen vor lässt.

Duisburg mit seinem Binnenhafen ist jedenfalls ein Meisterstück der planerischen Fehlleistung. Die Brücken und Straßenführungen stammen noch aus der Zeit als das Rad im Keller versteckt wurde und der Erhaltungszustand entspricht dem besserer Feldwege. Schaut mal bei Youtube unter dem Begriff ->"Bicycle Dashcam. Ruhrgebiet!" Nur als Mahnung, nur als Mahnung.

Und die Fahrweise der einheimischen Blechbüchsen inkl. der ortsansässigen Trachtentruppen? Einfach nur rücksichtslos und katastrophal. Wenn ich daran zurück denke wie ich als 16jähriger dort mit dem Rad gefahren bin. Heute unvorstellbar.

Wesel - Emmerich

Duisburg Walsum, es ist geschafft. Von nun an kann gemütlich am Rhein bzw. auf seinem Damm die Fahrt erfolgen.

Die Fähre Bislich - Xanten sollte man im Auge behalten, die fährt nicht immer.

Fährzeiten

Nederlande

Ich kann nur raten, nehmt euch für die Durchfahrt durch die Nederlande genug Zeit. Meine Empfehlung, die Fahrstrecken und die Hälfte reduzieren und dafür die Aufenthalte erheblich erhöhen. Alleine ->Rotterdam, ist mit seinen Flussunterquerungen im ->Maastunnel und ->Beneluxtunnel ein Highligh. Daneben wollen wir nicht ->Dordrecht, das Heidelberg der Niederlande vergessen? Ja, ich kann es bestätigen. Es hat ebenfalls eine recht alte Bausubstanz und ist genauso zugebaut wie ihre bekannt Schwester in Deutschland. Was in Heidelberg die Hügel sind ist in Dordrecht das Wasser.

Maas / Rhein

Irgendwann erreicht der Radfahrende ganz unscheinbar das Ende des Rhein. Unmittelbar hinter der Holländischen Grenze fließen die Maas und der Rhein zusammen und streben dann gemeinsam als Waal der Nordsee entgegen. Ich glaube, so richtig weiß das keiner und es ist auch nicht klar erkennbar.

Seht ihr in Hoek van Holland dieses Leuchtfeuer, könnt ihr getrost davon ausgehen, dass Ende des Rhein ist erreicht. Dahinter gibt es nur noch das Salzwasser der Nordsee.

Am Ende vom Hafen befindet sich das Atlantikwall Museum. Versprecht euch nicht zu viel davon. Alles ist auf einem Foto abzulichten.

Mehr Schein als Sein
Das absolute Ende vom Rheinradweg

Link

Karte zum Rheinradweg

Wikipedia Rheinradweg

und für alles andere  Wikivoyage