der mit dem Rad

Packsack

In meinen Packsack kommt mein Zelt, Isomatte, Schlafsack und, neben den Lebensmittel eventuell bei Platz, der Dreibeinhocker. Zusammengefasst also mein Wohn- und Schlafzimmer. Je nach Witterung zusätzlich was schnell als Kleidung erreichbar sein sollte.

Gestartet bin ich mit diversen Packsäcken vom Discounter. Alle Säcke haben einen gemeinsamen Missstand, sie werden über die Schmalseite geladen so dass beim Auspacken der Inhalt ausgeschüttet werden musste. Das was man sucht befindet sich natürlich ganz unten.

Gewechselt habe ich dann zu einer Packtasche vom Discounter. Einem sogenannten Rack-Pack. Hier war der Nachteil das die Tasche zwar über die Längsseite geladen werde konnte, sich das Material aber als zu steif erwies und der Eingriff schmaler als die Tasche war. Damit war ein raumfüllendes Beladen nicht gegeben.

Letztendlich landete ich dann doch bei den Rack-Pack von Ortlieb. In der Anwendung habe ich die Größe M und L.